Landmark East, 1.Preis

Internationaler Ideenwettbewerb für ein Wahrzeichen für Ostengland 2004, 1. Preis

in Zusammenarbeit mit Anne Niemann

Ziel des hochdotierten Wettbewerbs war es, eine Idee für die Region Ostengland zu finden, “die wirtschaftlichen Aufschwung stimuliert und bei den Bewohnern ein Gefühl von Zusammenhalt auslöst.” Die mystische Inszenierung von sechs Kirchen als Stahlskulpturen im Meer markiert das Gebiet der  verschwundenen Stadt Dunwich und führt die Ausmaße der Küstenerosion vor Augen. Die Skulpturen

bestehen aus vertikalen reflektierenden Stahlrohren und wechseln je nach Licht und Standort des Betrachters die Farbwirkung und den Grad der Transparenz.